Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

HSK Urbach/Plüderhausen – SV Hohenacker/Neustadt III 31:30 (18:13)

 

Die erste Männermannschaft der HSK sicherte sich zwei ganz wichtige Punkte gegen Hohenacker/Neustadt, eine Mannschaft aus der unteren Tabellenregion. Durch den doppelten Punktgewinn vergrößerte die Mannschaft von Trainer Wick den Abstand zu den Abstiegsrängen.

 

Die M1 versuchte von Beginn an die Vorgaben der Trainer umzusetzen und zeigte vor allem im Angriff eine gute Leistung. Die Gäste konnten die erste 3-Tore Führung der HSK (6:3 / 8.) noch ausgleichen, ehe die Führung konsequent ausgebaut werden konnte. Nach 24 Spielminuten führte die M1 deutlich mit 16:8, konnte aber nicht nochmals entscheidend nachlegen. Die Gäste verkürzten bis zur Halbzeit auf 18:13.

 

Auch in diesem Spiel konnten die Zuschauer Nachlässigkeiten zu Beginn der zweiten Halbzeit bestaunen. Die Gäste kämpften sich Tor um Tor zurück ins Spiel, oftmals durch die eigene Chancenverwertung der HSK verschuldet. In der 49. Spielminute erzielten die Gäste den Ausgleichstreffer (24:24) und spätestens bei der erstmaligen Führung (25:26 / 54.) schien die Partie vollends zu kippen. Die Führung wechselte mehrfach und es lief auf ein ganz enges Finish hinaus. Doch die M1 zeigte tollen Kampfgeist und behielt in einer Schlussphase, die nichts für schwache Nerven war, einen kühlen Kopf. Nachdem die Gäste, nach der Auszeit 14 Sekunden vor Schluss und der Chance zum Ausgleich, den Ball nicht entscheidend auf das Tor der HSK bekamen, gab es kein Halten mehr bei den zahlreichen Zuschauern.

 

HSK: Schropp, Lowack (beide Tor), Moosmann, Blank, Fe. Wiesner (6/3), Hetzel (2), Strobel, Gebhardt (5), Idler (2), Kraft, Fl. Wiesner (2), Krautter (1), Rölz (9/1), Beck (4)

Bank: Wick, Hezinger, Mazzei