Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

SV Hohenacker/Neustadt II – HSK Urbach/Plüderhausen 22:17 (14:9)

 

Mit der Niederlage gegen die bis dato punktgleichen Tabellennachbarn rutscht die F1 auf den letzten Tabellenplatz in der Bezirksliga ab. Eine verschlafene erste Halbzeit und eine schlechte Chancenverwertung in der zweiten Halbzeit verhalfen den Gastgebern zum Sieg. Diesen Samstag trifft die F1 im Derby auf die punktgleiche Mannschaft aus Schorndorf.

 

Gegen die sehr offensive Abwehr der Gastgeber tat sich die F1 sehr schwer, hatte zu Beginn der ersten Halbzeit aber Vorteile und führte mit 4:6 (15.). Dann stellte man leider jegliche Gegenwehr in der Abwehr ein und die Gastgeber nutzten Fehler in der zögerlichen Abwehr zur deutlichen Pausenführung. Auch im Angriff wurde nicht mehr konsequent durchgespielt und es kam kein Spielfluss mehr zustande.

 

In der zweiten Halbzeit waren die Bemühungen, den Rückstand zu verkürzen, deutlich zu erkennen. Die Abwehr arbeitete nun mit viel mehr Leidenschaft und der Schiedsrichter zeigte des Öfteren das Passivspiel der Gastgeber an. Das Manko in der zweiten Halbzeit war, wie in den vergangenen Wochen, die zahlreichen technischen Fehler und die schlechte Chancenverwertung.

 

So konnte die HSK zwar immer wieder auf vier Tore verkürzen, spannend wurde es leider nicht mehr. Nun heißt es den Fokus auf das wegweisende Spiel gegen die Nachbarn aus Schorndorf zu richten und die zwei wichtigen Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.

 

HSK: Jaßniger (Tor), Schechterle, Utsch (1), Mischke, Maurer, Härer (1), Reinisch (9/3), Sigle (1), Ziesel, Beck (1), Denzinger, Stumm (4)

Bank: Rodriques, Dolch